Skip to main content

Dartscheibe

Unicorn Eclipse Pro Dartboard+2 Satz Darts+10 Satz McDart®Flights

69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Model 2012 Unicorn Eclipse Pro Dartboard inkl. McDart.de® Flights

53,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Winmau Steeldartboard Blade IV, beige/schwarz, 3006

48,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Kings Dart Auffangfeld

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Unicorn Eclipse Pro Dartboard + 12 McDart Steeldarts (12 Steeldarts)

60,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Unicorn Bristle Dartboard Eclipse, 054722794037

49,88 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
GHB Dartboard Dartscheibe mit 6 Dartpfeile 46 cm Durchmesser

35,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Kings Dart Turnierboard Dartscheibe Spider, RN250

32,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Dartscheibe 36 cm mit Steeldart-Pfeilen Dartpfeile XXL Set

11,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
sunflex Darts Dart-Scheibe DELUXE

24,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Kings Dart Turnier-Dartboard Set

69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
UNICORN Striker Board & Surround Heimdartszentrum

92,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Klassische Dartscheibe – vielseitig und langlebig

Die klassische Dartscheibe stellt bereits seit vielen Jahrzehnten mehr dar, als nur ein beliebtes Kneipenspiel. Inzwischen hat sich hier eine angesehene Sportart entwickelt, bei der öffentliche Turniere ausgetragen werden. Das sogenannte Board ist dabei die Grundlage für alles, denn noch immer genießt die klassische Dartscheibe hohes Ansehen.

Der Aufbau des klassischen Dartboards

Doch wie ist die Dartscheibe denn nun genau gegliedert? Wer sich zuvor noch nicht mit dem Thema Darts befasst hat, braucht zumeist eine kleine Erklärung zur Scheibe an sich. Eine klassische Dartscheibe weißt die Zahlen von 1 bis 20 auf, die stets in dieser willkürlich wirkenden Reihenfolge angeordnet sind. Höhere Punktzahlen können von den Spielern dann erzielt werden, wenn die roten und grünen Felder der Scheibe getroffen werden. Der äußere Ring bedeutet eine Verdopplung der jeweiligen Zahl, der innere Ring gar eine Verdreifachung von dieser. Daraus resultiert auch die Tatsache, dass das Bulls Eye, das dem Spieler 50 Punkte einbringt, nicht das höchste Feld ist, sondern die Triple 20. Bei jeder Dartscheibe können also pro Runde höchstens 180 Punkte erzielt werden.
Die klassische Dartscheibe zeichnet sich vor allem durch ihr unverwechselbares Aussehen aus. Dieses wurde bereits seit Jahrzehnten nicht mehr verändert, und gilt deshalb als sehr charakteristisch. Des Weiteren könnte eine solche Dartscheibe selbst bei einem offiziellen Turnier zum Einsatz kommen, wenn sie die Maße erfüllt. Die Spieler sichern sich so die Chance, unter realen Bedingungen zu üben.

Das Material einer guten Dartscheibe

Bei einem Dartboard ist es von großer Bedeutung, dass die Beschaffenheit des Materials stimmt. Denn nur so bleiben die Darts in der Scheibe stecken, sodass die Punkte abgelesen werden können. Die Schwierigkeit bei der Herstellung ist es dabei, dass sich die Lücken wieder schließen müssen, wenn der Dartpfeil aus der Dartscheibe entfernt wird. Ist eine Dartscheibe also zu hart, bleiben die Pfeile oft nicht richtig stecken, und der Spieler bekommt in der Folge keine Punkte gutgeschrieben. Bei zu weichen Scheiben sorgen die entstehenden Lücken dafür, dass die Scheibe schnell porös wird, und die Pfeile dann ebenfalls nicht mehr richtig aufgenommen werden. Bei hochwertigen Scheiben wird hierbei auf die Fasern der Sisal-Agave zurückgegriffen, welche für diesen Zweck am besten geeignet sind. Gerade in der Lebensdauer zeigt sich dabei ein eindeutiger Vorteil im Vergleich zu den günstigeren Modellen. Denn die billigen Dartscheiben sind oft nur aus Kork und Papier gefertigt, und leiern mit der Zeit schnell aus. Wer aber noch immer mit höchster Präzision am Spiel teilhaben will, sollte dann wieder eine neue Dartscheibe besitzen. Boards, die aus den Fasern der Sisal-Agave gefertigt wurden, werden sogar von professionellen Spielern über Jahre hinweg genutzt. Im heimischen Bereich ist die Lebensdauer aufgrund der niedrigeren Ansprüche dagegen unbegrenzt.

Das Dartboard mit Turniermaßen

Wenn man von einer Dartscheibe spricht, die für den Bereich der Profis gedacht ist, so handelt es sich in allen Fällen um ein klassisches Modell. Da es sich aber um einen Sport handelt, bei dem die Präzision ein so wichtiger Faktor ist, sollte man bereits beim Kauf auf die Maße achten. Wer nur einige Würfe zur reinen Freude vornehmen möchte, für den macht es im Grunde genommen keinen Unterschied, wenn nicht die offiziellen Maße eingehalten werden. Wer dagegen später in einem Verein oder bei Turnieren spielen möchte, der sollte unbedingt auf die Turniermaße setzen. Dann sind die einzelnen Felder der Dartscheibe genormt, sodass in der Folge automatisch unter den Bedingungen des Wettkampfs trainiert werden kann. Dazu gehört auch die Frage, wie die Dartscheibe nun genau platziert werden soll. Das Bulls Eye sollte sich dabei genau 1,73 Meter über dem Boden befinden. Der Spieler wirft dann in einem Abstand von 2,37 Meter seine Darts.

Die Grundausstattung des Boards

Bei den klassischen Dartscheiben ist die Ausstattung recht unterschiedlich. Auch hier hängt es stark davon ab, welcher Hersteller für den Kauf in Erwägung gezogen wird. Ein sehr wichtiger Punkt ist die Umrandung der Scheibe, die dafür sorgt, dass sich die ersten Querschläger nicht in die Wand bohren können. Dies bietet zusätzliche Sicherheit, denn gerade am Anfang ist die Präzision noch nicht in dem Maße gegeben. Auf der anderen Seite benötigt man für Darts natürlich auch die kleinen Pfeile. Manche Hersteller bieten diese in Kombination mit der Dartscheibe an, doch es empfiehlt sich, diese gesondert zu erwerben. Gerade als Anfänger sollte man sich auf vermeintlich schwere Darts konzentrieren, da sich diese besser kontrollieren lassen. Später ist es dann möglich, durch kleine Variationen den eigenen Anforderungen weiter gerecht zu werden. Selbst Kombinationen aus verschiedenen Bestandteilen der Pfeile sind möglich. So ergibt sich die Möglichkeit, das eigene Spiel zu verbessern, und noch näher an die Profis heranzurücken.